Gisela-Remus-Stiftung



Gisela Remus-Stiftung

Die Gisela Remus-Stiftung ist eine rechtsfähige Stiftung bürgerlichen Rechts und hat ihren Sitz in Mönchengladbach. Die Stiftung wurde 2001 durch die in der Zwischenzeit verstorbene Frau Gisela Remus errichtet. Die Stiftung ist eingetragen im Verzeichnis der selbstständigen Stiftungen im Regierungsbezirk Düsseldorf unter der Registernummer 21.13 - St. 878.
Die Stiftung dient ausschließlich gemeinnützigen und mildtätigen Zwecken. Entsprechend sind die satzungsmäßigen Zwecke, die Förderung von Wissenschaft und Forschung und die Unterstützung von Personen, die infolge ihrer Erkrankung auf die Hilfe anderer angewiesen sind. Hierbei liegt der Schwerpunkt insbesondere bei einer Erkrankung von Kindern durch Krebs. So wurden in den vergangenen Jahren krebserkrankte Kinder und deren Familien unmittelbar unterstützt. Ebenso erfolgten Leistungen an in diesem Bereich tätige Institutionen wie z. B. Krankenhäuser, Universitätskliniken und verschiedene Fördereinrichtungen.
Daneben erfolgt die Förderung des heimatlichen Brauchtums durch Unterstützung des rheinischen Karnevals und des heimatlichen Schützenwesens. Hier wurden größere Vereine, die auch Großveranstaltungen wie z. B. den Veilchendienstagszug in Mönchengladbach organisieren ebenso unterstützt wie kleine Karnevals- oder Schützenvereine.



Die Organe der Stiftung sind Vorstand und Kuratorium. Satzungsgemäß besteht der Vorstand aus zwei Personen. Vorstand sind:
Herr Rechtsanwalt Gregor Erckens LL.M.
Herr Wirtschaftsprüfer/Steuerberater Dipl.-Kfm. Axel Klomp.

Die Anschrift der Gisela Remus-Stiftung ist
Gisela Remus-Stiftung
c/o KLOMP-EXNER-ARETZ
Gartenstr. 186
41236 Mönchengladbach.